Karriere: 5 gute Gründe für Weiterbildung im Job

4. Juni 2018

Arbeitnehmer, ganz gleich welcher Spezialisierung oder Position, wissen: Die Berufswelt entwickelt sich rasant. Wer den Anschluss nicht verlieren will, muss mehr bieten können als eine Ausbildung. Insbesondere Weiterbildung kann Sie dabei unterstützen, mehr Sicherheit und bessere Perspektiven zu erschaffen. Kein Wunder also, dass die Branche der Bildungsangebote für Arbeitnehmer seit geraumer Zeit boomt. Die folgenden fünf Gründe zeigen Ihnen, warum Weiterbildung in jedem Fall sinnvoll ist.

 

 

1. Ausbildung und Studium bilden nur die Basis

Selbstverständlich ist es richtig und wichtig, dass eine Ausbildung oder ein Studium am Beginn Ihrer Karriere für ein solides Fundament gesorgt haben. Grundlegendes Wissen, das eine Orientierung im gewählten Berufsfeld ermöglicht, sorgt dann dafür, dass erste Bewerbungen erfolgreich sind.

 

Später aber, wenn Sie bereits etwas mehr Erfahrung gesammelt haben, zeigt sich: Die Berufswelt bewegt sich und Wissen aus Studium oder Ausbildung ist nur eine Momentaufnahme. Nur wenige Jahre nach dem Start in das Berufsleben also hat sich in nahezu allen Berufsfeldern so viel getan, dass sich ein zielgerichtetes und effizientes Arbeiten ohne zusätzliches Know-How kaum bewerkstelligen lässt. An dieser Stelle also sorgt Weiterbildung für die notwendige Ergänzung Ihres Basis-Wissens, verschafft Ihnen mehr Flexibilität und vergrößert Ihren Handlungsspielraum.



 

2. Aufstieg gelingt nur mit Expertise

Berufliches Vorankommen gehört heute zu den wichtigsten Zielen vieler Arbeitnehmer. Kaum jemand möchte sein gesamtes Berufsleben lang in ein und derselben Position verharren, sondern Schritt für Schritt aufsteigen, Verdienste optimieren und mehr Verantwortung übernehmen. Kein Arbeitgeber aber wird dazu bereit sein, Sie zu befördern, wenn Sie sich nicht von einer motivierten und vor allem werthaltigen Seite zeigen.

 

Der Weg zu neuen Positionen eröffnet sich vor allem durch Weiterbildung

Engagieren Sie sich bewusst für Weiterbildung, signalisieren Sie Ihrem Arbeitgeber damit, dass er auf Sie zählen kann. Das hilft in Zeiten der Stagnation sogar dabei, die berühmte „gläserne Decke“ zu durchbrechen und die Karriereleiter noch ein Stück weiter hinaufzusteigen. Ganz zu Schweigen von der Tatsache, dass ausschließlich wachsende Kenntnisse dafür sorgen, auch in gehobeneren Positionen bestehen zu können.

 

3. Weiterbildung eröffnet neue Perspektiven

Ein Wechsel des Arbeitgebers kommt heute in so gut wie jeder Karriere-Geschichte vor. Hiermit verbunden sind häufig nicht nur interessantere Positionen, sondern auch deutliche Gehaltssteigerungen. Damit der Umstieg jedoch gelingt, braucht es einen aussagekräftigen und attraktiven Lebenslauf. Dieser muss mehr enthalten als nur die Angaben zu Ausbildung oder Studium und zeigen, dass sich der Bewerber auch während seiner Berufstätigkeit bereitwillig weiterentwickeln will.

 

Abgesehen von der Wirkung, die Weiterbildungsmaßnahmen im Lebenslauf auf künftige Arbeitgeber haben, verändern sich auch die Optionen am Markt selbst. Gerade Fachkräfte und Spezialisten werden heute von vielen Unternehmen händeringend gesucht. Anforderungen in Stellenbeschreibungen fallen immer detaillierter aus. Bringen Sie dann genau das gefragte Know-How mit und können es entsprechend anwenden, lassen Sie bereits im Vorfeld viele Konkurrenten hinter sich.

 

4. Spezialisierte Mitarbeiter lassen sich nur schwer austauschen

Und selbst wenn ein Arbeitgeberwechsel nicht zu den persönlichen Wünschen gehört, bietet Weiterbildung auch intern Perspektiven und Jobsicherheit. Abhängig von der grundsätzlichen Tätigkeit im Unternehmen ist es in den meisten Positionen von Vorteil, wenn Sie sich als unentbehrlich beweisen können. Je nach Berufsfeld kann das mit Weiterbildung in verschiedenen Bereichen geschehen. Fundierte Fremdsprachenkenntnisse für Vertriebler oder Außendienstler, technisches Expertenwissen rund um Themen wie ERP oder Business Intelligence und auch ausgeprägte Soft Skills bei der Personalführung verschaffen Ihnen einen sichereren Arbeitsplatz.

 

Potenzielle Arbeitgeber schätzen Bewerber mit Expertise

Gleiches gilt auch im rechtlichen Bereich. Nur wenig ändert sich so schnell wie das Gesetz und für Unternehmen ist Agieren auf dem neuesten Stand absolute Voraussetzung für sicheren Erfolg. Fernstudiengänge auf dem wirtschaftsrechtlichen Sektor können Ihnen daher viele Vorteile verschaffen und ermöglichen einen flexiblen Einsatz im Unternehmen. Die Private University of Applied Sciences stellt verschiedene Optionen vor und weist auf die Möglichkeit des orts- und zeitunabhängigen Lernens hin.

 

5. Unternehmen schätzen Weiterbildung

Die Entscheidung für eine Weiterbildungsmaßnahme fällt nur dann leicht, wenn auch der Arbeitgeber selbst unterstützend wirkt. Das aber scheint in Deutschland der Fall zu sein, denn auch Unternehmen haben längst erkannt, dass gut ausgebildete Mitarbeiter zahlreiche Vorteile mit sich bringen. Weiterbildung möglich zu machen, gehört daher inzwischen zu den Selbstverständlichkeiten in vielen Branchen. Schon 2015 nutzten laut Zahlen des Statistischen Bundesamtes rund 77 Prozent der Unternehmen in Deutschland Weiterbildungsmaßnahmen und folgen damit einem steigenden Trend.

 

Arbeitgeber sichern sich häufig mit einer Rückzahlungsklausel ab

Ein weiterer Grund für Weiterbildung ist also, dass Mitarbeiter sich durch aktive Inanspruchnahme der Bereitschaft ihres Arbeitgebers zeitgleich um eine intensivere Bindung bemühen. Das Verfolgen des gleichen Zieles in Form unternehmerischen Erfolges lässt die Grenzen zwischen formellen und formalen Aspekten verschwimmen. Ein schlechtes Gewissen sollten Sie daher nicht haben, wenn Sie Ihren Arbeitgeber um finanzielle Hilfe bitten. Hier wird in den meisten Fällen ohnehin eine Rückzahlungsklausel vereinbart, die Sie auch nach der Weiterbildung an das Unternehmen binden soll. Und kann oder will Ihr Arbeitgeber keine finanziellen Mittel zur Verfügung stellen, gibt es immerhin noch den Bildungsurlaub, dessen Rahmenbedingungen vom Deutschen Gewerkschaftsbund näher erläutert werden.

 

Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium ist heute kein Garant mehr für eine sichere Zukunft. Warum kontinuierliche Weiterbildung für Ihre Karriereentwicklung so wichtig ist, erfahren Sie hier. mehr
Für Ihre Karriere ist Weiterbildung ein wichtiger Baustein. Überlassen Sie diese jedoch nicht dem Zufall. Setzen Sie sich konkrete Ziele, die Sie einhalten wollen und können. mehr
Fällt es Ihnen schwer, ein bestimmtes Ziel zu erreichen, sollten Sie zwei Dinge prüfen: 1. Haben Sie sich wirklich verpflichtet? und 2. Ist das Ziel für Sie noch relevant? mehr
Deutscher Weiterbildungspreis für Ihr Unternehmen. Sichern Sie sich 3.000 Euro als Förderung für die Weiterbildung. Bewerben Sie sich jetzt. mehr
Prüfen Sie hier, wie Sie eine konstengünstige Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter umsetzen können. mehr