Gehaltserhöhung - So bekommen Sie, was Ihnen zusteht

13. Dezember 2018

Eine Gehaltsverhandlung führen – verkaufen Sie sich gut

Der Wunsch nach einer Gehaltserhöhung sollte nicht nach der Strategie von Gunter Gabriel „Hey Boss, ich brauch` mehr Geld“ geäußert werden. Dies wäre für Ihr Ziel „Endlich mehr Gehalt“ wenig förderlich. Stattdessen müssen Sie in eine Verhandlung mit Ihrem Vorgesetzten treten. Dies mag vielleicht im ersten Moment erschrecken und in Ihnen Unsicherheit auslösen, verhandeln – und dann auch noch über Geld?!

Eine Gehaltsverhandlung führen – verkaufen Sie sich gut 

Rufen Sie sich deshalb jetzt spontan in Erinnerung: Sie verhandeln bereits tagtäglich mit Ihren Kollegen, Ihren Kunden, auch Ihrem Vorgesetzten, mit Ihrer Familie und Ihren Kindern:

  • Mit den Kindern um die Erhöhung des Taschengeldes.
  • Mit der Familie wohin der nächste Urlaub gehen soll.
  • Mit Ihren Kollegen wer im Team den neuen Kunden betreut.
  • Mit Ihrem Kunden welche Konditionen er erhält.
  • Mit Ihrem Vorgesetzten wie die Aufgabe, die er an Sie delegiert hat, bearbeitet werden soll.

 

Sie haben also durchaus Erfahrung im Verhandeln und diese können und sollen Sie auch in Ihrem Gespräch für Ihre Gehaltserhöhung einsetzen. Allerdings genügt es nicht, diese Erfahrungen nur abzurufen und Ihr bisheriges Verhandlungsgeschick zu aktivieren.

 

Eine Gehaltsverhandlung ist ein viel zu wichtiges Gespräch, als dass Sie es mal so nebenbei mit Ihrem Vorgesetzten führen werden. Deshalb gilt es sich vorzubereiten. Wie Ihnen dies am besten gelingt, erfahren Sie in dem Beitrag: Gehaltserhöhung fordern: 4 Aspekte, die Sie bei Ihrer Vorbereitung auf Gehaltsverhandlungen beachten sollten.

 

Bevor Sie Ihre Gehaltsverhandlung führen, informieren Sie sich auch darüber, welche Fehler Sie vermeiden und welche Taktik Sie einsetzen sollten. Der Beitrag: Erfolgreiche Gehaltsverhandlungen führen und das dazugehörige Tool: 3 Tipps für Ihre Gehaltsverhandlung klären Sie auf.

 

Richten Sie Ihren Fokus auch auf die Tatsache, dass Ihr Vorgesetzter Ihrem Wunsch nach einer Gehaltserhöhung mit vielen Gegen-Argumenten begegnen wird. Geben Sie sich jetzt nicht gleich geschlagen, sondern entkräften Sie lieber jedes seiner Argumente. Der Beitrag: Gehaltserhöhung Argumente: Bieten Sie den 7 typischsten Nein-Argumenten Paroli gibt Ihnen hier viele Tipps.



 

Sie wissen, was die Grundlage für jedes erfolgreiche Gespräch ist: Die Vorbereitung. Dieser Fakt gilt gerade und vor allem bei Ihrer Gehaltsverhandlung. mehr
Ihr Vorgesetzter antwortet bei der Gehaltsverhandlung mit Varianten von „Es gibt keine Gehaltserhöhung“. 3 Tipps, wie Sie typische „Neins“ parieren. mehr
Mit der richtigen Taktik können Sie als Frau bei Gehaltsverhandlungen nur gewinnen und genauso viel verdienen wie Ihre männlichen Kollegen. 5 Tipps für Ihre erfolgreiche Gehaltsverhandlung. mehr
Eine erfolgreiche Gehaltsverhandlung zu führen, fordert von Ihnen taktisches Geschick. Erfahren Sie jetzt, worauf Sie dabei achten sollten. mehr
Sie benötigen nicht nur Argumente für die Gehaltserhöhung, sondern auch, um jedes Nein-Argumente, das Ihr Vorgesetzter äußert, zu entkräften. Für die 7 typischsten Nein-Argumente erfahren Sie hier die richtigen Antworten. mehr