Fragebogen: Einarbeitung neuer Mitarbeiter

5. Juli 2017

Neue Mitarbeiter einzuarbeiten, ist ein Balanceakt. Schließlich soll der neue Mitarbeiter weder überfordert noch unterfordert werden.

 

Fragebogen Einarbeitung MItarbeiter

 

Analysieren Sie Aspekte der Kompetenzfelder mit Hilfe des Fragebogens „Einarbeitung neuer Mitarbeiter“, um müheloser das Anforderungsprofil zu definieren. Ihre Antworten sind ein wichtiger Bestandteil, um das Einarbeitungskonzept und Ihren Einarbeitungsplan zu erstellen.



Mit Hilfe eines Einarbeitungsplans wird die Balance sichergestellt. Fokussieren Sie die 4 Kompetenzfelder:

  1. Die Fachkompetenz. Der Fokus liegt auf den benötigten fachlichen Kenntnissen.
  2. Die Methodenkompetenz. Der Fokus liegt auf den benötigten Fähigkeiten und Fertigkeiten.
  3. Die Sozialkompetenz. Der Fokus liegt auf den benötigten sozialen Soft-Skills.
  4. Die persönliche Kompetenz. Der Fokus liegt auf den gewünschten individuellen Soft-Skills.

 

 

 



Erleichtern Sie sich die Einarbeitung neuer Mitarbeiter mit einem Einarbeitungsplan. 3 Schritte verraten Ihnen, was Sie beim Erstellen beachten sollten. mehr
Die Einarbeitung neuer Mitarbeiter ist ein wichtiges Führungsinstrument. Mit dem Selbsttest prüfen Sie, wie gut es gelingt, neue Mitarbeiter einzuarbeiten. mehr
Feedbackgespräche führen optimiert die Einarbeitung neuer Mitarbeiter. Schritt für Schritt gelingt mühelos die Vorbereitung des Feedbackgespräches. mehr
Aktivieren Sie gezielt die Soft Skills Ihrer Mitarbeiter. Etablieren Sie ein Gender-Bewusstsein. Denn geschlechtsspezifisches Verhalten frei- und zielführend einzusetzen schafft Motivation, Leistung und Engagement. Dieses Arbeitsblatt unterstützt... mehr
Neue Mitarbeiter erfolgreich einzuarbeiten ist eine wichtige Aufgabe. Für ein Einarbeitungskonzept sprechen 3 Gründe, die auch Impulse zur Umsetzung bieten. mehr