Steuererklärung 2015: Fristverlängerung mit Steuerberater

2. Mai 2016

Sobald die schönen Wochenenden im Jahr beginnen, mit Frühlingssonne und Draußen-Wetter, zwingt ein Datum Arbeitnehmer und Selbstständige an den Schreibtisch: der Termin für die Einkommensteuererklärung.

Der 31. Mai 2016 ist der letzte Tag für die Abgabe der Steuererklärung 2015 – ein Dienstag in diesem Jahr.

 

Der 31. Mai 2016 ist der letzte Tag für die Abgabe der Steuererklärung 2015

 

Die Frist kann allerdings verlängert werden: Entweder Sie beantragen selbst eine Fristverlängerung beim Finanzamt oder Sie beauftragen einen Steuerberater mit der Steuererklärung – sobald Sie ein Steuerberater bei der Erstellung unterstützt, können Sie sich länger Zeit lassen. Lesen Sie hier, welche Fristen für Sie gelten.

 

Nicht alle Bürger sind zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet. Für viele erledigt sich das Thema Lohnsteuer mit dem Direktabzug der Lohnsteuer in der Gehaltsabrechnung.

 

Termin 31. Mai

Der Termin 31. Mai 2016 gilt für alle, die nach dem Einkommensteuergesetz zur Abgabe verpflichtet sind: 

  • Steuerklassenwahl III/IV im Rahmen des Ehegatten-Splittings. Beim Lohnabzug geht das Finanzamt davon aus, dass der eine Partner 60 Prozent des Einkommens verdient, der andere 40 Prozent. Doch das trifft nur selten genau zu, daher sind Ehepaare mit Steuerklasse III/V zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet.
  • Paare, die das sogenannte Faktorverfahren wählen (Steuerklassenkombination IV/IV mit einem Faktor, der die Wirkung des Splittingverfahrens reduziert)
  • Arbeitnehmer, die mehrere Lohneinkommen haben (Steuergruppe VI)
  • Selbstständige und Freiberufler sind generell zur Einkommensteuererklärung verpflichtet
  • verschiedene Sonderfälle. Fragen Sie einen Steuerberater, ob die Abgabepflicht auf Sie zutrifft.


     

Termin 31. Dezember 2016 mit Steuerberater

Wenn die Steuererklärung mit einem Steuerberater erstellt wird, gelten andere Fristen. Steuerberater können die Steuererklärungen für ihre Mandanten bis zum 31. Dezember 2016 abgeben. Eine Fristverlängerung bis Februar 2017 ist möglich, muss aber für den Einzelfall begründet werden.

 

Unternehmer und Selbstständige

Betrieblicher Jahresabschluss und persönliche Steuererklärung gehören zusammen. Sie können als Selbstständiger oder Gründer den Jahresabschluss und die Steuererklärung selbst erstellen. Dann gilt der Steuertermin 31. Mai 2016., diese Frist kann auf Antrag verlängert werden. Wenn die Steuererklärung von Ihrem Steuerberater erstellt wird, haben Sie bis zum 31. Dezember Zeit.

 

Freiwillige Steuererklärung

Arbeitnehmer, die nicht zur Einkommensteuererklärung verpflichtet sind, können eine freiwillige Steuererklärung abgeben, wenn sie mit einer Steuerrückerstattung rechnen. Grund dafür können Werbungskosten, Sonderausgaben oder außergewöhnliche Belastungen sein. Die Frist dafür beträgt vier Jahre, also der 31. Dezember 2019 für das Jahr 2015.

Können Sie die Abgabefrist der Steuererklärung 2014 nicht einhalten? Kein Problem! Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten der Fristverlängerung Sie haben und wie Sie hohe Zwangsgelder vermeiden. mehr
Ein Steuerberater, der falsche Angaben macht, kann von seinem Mandanten auf Ersatz der durch eine im Strafverfahren gegen ihn verhängte Geldbuße in Anspruch genommen werden. mehr
Mandanten wollen eine optimale Steuergestaltung. Deshalb ist es für alle Steuerberater wichtig, das steuerliche Umfeld ihrer Kunden abzuklopfen. Dabei sollten stets die wesentlichen Beratungsfelder im Fokus stehen. Prüfen Sie anhand dieser... mehr
Am 30.05.2015 ist der Abgabetermin für Ihre Steuererklärung 2014. Mit unseren Steuerspartipps für Arbeitnehmer können Sie viele Steuern sparen. mehr
Der Deutsche Steuerberaterverband e. V. (DStV) empfiehlt Bürgern, die infolge des jüngsten Hochwassers Schäden erlitten haben, den Fiskus mit ins Boot zu holen. mehr