Vorbeugender Brandschutz: Die neue Muster-Industriebaurichtlinie

25. Juni 2015

Die neue Muster-Industriebaurichtlinie

Nachdem die EU und die ARGEBAU (Arbeitsgemeinschaft der für Städtebau, Bau- und Wohnungswesen zuständigen Länderminister und Senatoren) zugestimmt hatten, konnte 2014 die neue aktualisierte Muster-Industriebaurichtlinie (M-IndBauRL) veröffentlicht werden.

 

Die neue Muster-Industriebau-Richtlinie

 

Die Richtlinie löst die bisherige Version aus dem Jahr 2000 ab. Die Bundesländer erhalten jetzt die Möglichkeit, die Vorgaben der M-IndBauRL als Technische Baubestimmung auf dem Verordnungsweg in Landesrecht umzusetzen (Bayern und Nordrhein-Westfalen haben dies aktuell schon getan) – es ist den Ländern allerdings auch freigestellt, lediglich auf die Musterrichtlinie der Bauministerkonferenz zu verweisen.

 

Inhalt der Muster-Industriebaurichtlinie

Die Richtlinie selbst regelt die Mindestanforderungen an den baulichen Brandschutz von Industriebauten. Unter anderem verlangt sie die Einhaltung bestimmter Vorgaben bezüglich

  • der Widerstandfähigkeit der Bauteile bei Feuer
  • der zulässigen Größe von Brandbekämpfungsabschnitten und von Brandabschnitten sowie
  • der Länge, Lage und Anordnung der Rettungswege.

 

Die neuen Vorschriften klären bei Regelbauten ohne bauordnungsrechtliche Abweichungen auch, wie die Bemessung von Rauchschutzsystemen vorzunehmen ist.



Wichtiger Hinweis

Die große Bedeutung der Muster-Industriebaurichtlinie liegt darin, dass Industriebauten als sogenannte Sonderbauten in der Regel nicht ohne Abweichungen von den allgemein geltenden Vorschriften gebaut werden können.

 

Warum die alte Richtlinie abgelöst wurde

Eine Neufassung der bisherigen M-IndBauRL war notwendig geworden, da bereits 2011 die DIN 18230-1 „Baulicher Brandschutz im Industriebau“ und damit eine für die Richtlinie grundlegende technische Regel geändert wurde. Bei der Novellierung wurden u. a. die Anforderungen des ARGEBAU-Grundsatzpapiers „Entrauchung“ berücksichtigt. Danach sollen Produktions- und Lagerräume mit mehr als 200 Quadratmeter Grundfläche künftig im Brandfall grundsätzlich zur Unterstützung der Feuerwehr entraucht werden.

 

Tipp

Informieren Sie sich hier, wie moderne Brandschutzsysteme eine optimale Vorbeugung sicherstellen können.

 

Unterschiede zur bisherigen Muster-Industriebaurichtlinie

Nachfolgend die wichtigsten Änderungen der M-IndBauRL 2014 gegenüber der Vorgängerversion

  • Konkretisierung des Anwendungsbereichs
  • Neudefinition von Brandbekämpfungsabschnitten, Ebenen, Geschossen, Einbauten usw.
  • Neuordnung und Bemessung von zulässigen Einbauten
  • Geänderte Bestimmungen zur Einrichtung von Rettungswegen, Entfernung zu Ausgängen ins Freie, Auslösung von Alarmierungseinrichtung
  • Geänderte Bestimmungen zur Rauchableitung , zu Feuerlöschanlagen und zu Brandmeldeanlagen
  • Zulässige Größe der Brandabschnittsflächen
  • Neubestimmung von Brandsicherheitsklassen und Brandbekämpfungsabschnitten

 

Geltungsbereich der neuen Richtlinie

Sobald die Richtlinie im jeweiligen Bundesland in Landesrecht umgesetzt wurde bzw. ein offizieller Verweis auf die Musterrichtlinie erfolgt ist, sind die Vorgaben auf alle Industriebauten, gleichgültig von ihrer Grundfläche und Größe, anzuwenden. Wird beim Gebäude allerdings die sogenannte Hochhausgrenze überschritten, ist die Muster-Hochhaus-Richtlinie (MHHR) einschlägig. Aufgrund des in Deutschland bestehenden Rückwirkungsverbots gilt die Muster-Industriebau-Richtlinie grundsätzlich nur für Neubauten bzw. Revitalisierungen – sie kann sich ggf. aber auch noch auf im Bau befindliche Gebäude auswirken.

 

Tipp

Der Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e. V. (FVLR) hat die neue M-IndBauRL in einer Publikation zusammengefasst, die unter dem Titel „Rauch- und Wärmeabzugsgeräte“ kostenfrei heruntergeladen werden kann

EU stärkt Rechte bei Zahlungsverzug - mit ihrer Richtlinie zur Bekämpfung von Zahlungsverzug kämpft die EU gegen die stetige Zunahme von Insolvenzen mehr
Sie benötigen einen Heimarbeitsvertrag - ohne Tarifbindung? Dann downloaden Sie doch dieses Muster: Arbeitsvertrag - kostenlos. mehr
Sie benötigen einen Berufsausbildungsvertrag für Unternehmen ohne Tarifbindung? Dann downloaden Sie doch dieses Ausbildungsvertrag-Muster. mehr
Sie benötigen eine Muster-Abmahnung wegen Verstoß gegen die Nachweispflicht bei Arbeitsunfähigkeit? Dann downloaden Sie doch dieses Muster: Abmahnung - kostenlos. mehr
Sonn- und Feiertagsarbeit ist antragspflichtig. Hier finden Sie das passende Muster für Ihren Antrag auf Bewilligung von Sonn- und Feiertagsarbeit für die zuständige Arbeitsschutzbehörde. mehr